Neubau Feuerverzinkerei, Rheinau

Mit WIEGEL Rheinau Feuerverzinken GmbH & Co. KG wird auf einer Fläche von 16.000 m” eine Anlage erstehen, die mit ihren Umweltschutzmaßnahmen weit über die Forderungen des Gesetzgebers hinausgeht.
Dank des fest in der Unternehmensphilosophie der Wiegel-Gruppe verankerten Umweltschutzgedankens sind die komplette Einhausung des Verzinkungskessels sowie der Vorbehandlungslinie Beispiele für einen  umweltfreundlichen Verfahrensablauf.

Mit dem symbolischen 1. Spatenstich am 02.08.2010 begannen die Bauarbeiten an der neuen Verzinkungsanlage der Wiegel-Gruppe, welche wir schlüsselfertig erstellen. Die Inbetriebnahme ist für das Frühjahr 2011 geplant.
In Verbindung mit den Werken in Stuttgart und Bodelshausen und dem neuen Werk in Rheinau können somit die Kunden der Region Baden/Elsass rund um die Dienstleistung Feuerverzinken versorgt werden.

Bereits Ende Oktober 2010 war die komplette Stahlhalle montiert und die Ausbauarbeiten konnten beginnen.
Im Dezember 2010 wurde der Verzinkungsofen angeliefert.
Seit Anfang Januar 2011 ist die Halle komplett geschlossen, sodass die Arbeiten des Bauherrn für die Inbetriebnahme auf vollen Touren laufen können. Der Ofenkeller ist fertiggestellt und auch die VBL-Einhausung und das Aufsetzen der Brückenkrane ist erfolgt.

 

In der 4.000 m² großen Halle steht inzwischen das Kernstück des Unternehmens: eine 7 Meter lange und 3,50 Meter breite Feuerverzinkungswanne, die später 270 Tonnen Zink fassen wird.
Das Zink wird durch einen Gasbrenner rund um die Uhr auf 400 Grad flüssig gehalten.
Im Bürotrakt laufen die letzten Ausbauarbeiten und die Außenlage ist fertiggestellt.
Die erste Probeverzinkung wird am 04. April wie geplant stattfinden können und ab 01. Mai wird dann richtig gestartet.

Wiegel-Gruppe
http://www.wiegel.de

Galerie

ZURÜCK

nach oben